Berlin. Ein weiteres Mal sind 50 politisch interessierte Bürgerinnen und Bürger aus der Region Landshut, Kelheim sowie Dingolfing-Landau der Einladung der FDP-Bundestagsabgeordneten Nicole Bauer gefolgt und vom 7. bis 10. Oktober nach Berlin gereist.

Auf dem Programm standen neben dem Besuch der Gedenkstätten Deutscher Widerstand und Berliner Mauer auch Informationsgespräche in der Landesvertretung Bayern und im Bundeskanzleramt.

Für einen Einblick in die politische Arbeit hat neben der Besichtigung des Plenarsaals vor allem die Gesprächsrunde mit Nicole Bauer und ihrem Kollegen Wolfgang Kubicki gesorgt. Dabei hat die junge Abgeordnete betont, wie wichtig ihr transparente und verständliche Politik ist, um das Vertrauen der Bürger zu stärken.

Eine Stadtrundfahrt, die sich an politischen Gesichtspunkten orientierte, rundete das umfangreiche Programm ab.

Diesen Zugang zu politischer Bildung ermöglicht das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung mit derartig organisierten Bildungsfahrten. Um viele Eindrücke und Erlebnisse reicher, ging es für die Gruppe zurück in den Wahlkreis.