Im Rahmen der Internationalen Grünen Woche in Berlin organisierte FDP-Bundestagsabgeordnete Nicole Bauer aus Velden zum ersten Mal gemeinsam mit Kollegen einen Kongress zum Thema „XO Future – progressive f@rming“ der FDP-Bundestagsfraktion. Mit Gründern, Unternehmern und Forschern diskutierten Bauer und ihre Kollegin Carina Konrad über die Ernährung und Landwirtschaft der Zukunft.

Ein Blick in die landwirtschaftlichen Fachblätter zeigt, dass zunehmend selbststeuernde Ernteflotten sowie pflanzenschützende Drohnen keine Utopie mehr sind. Viele dieser Technologien werden in Zukunft auch in Niederbayern sowie im Landkreis Landshut immer mehr Anwendung finden. Voraussetzung dafür sei jedoch ein flächendeckendes und hochleistungsfähiges Breitband- und Mobilfunknetz im ländlichen Raum. Deshalb fordert Bauer auch ganz klar: „Digitale Versorgung mit 5G bis zur letzten Milchkanne.“

Im Ernährungsbereich erleben wir währenddessen eine zunehmende Fragmentierung der Essgewohnheiten, von paleo, veggi und vegan bis hin zu carnivor. Für jede Strömung gibt es ein Klientel, das bedient werden möchte. Das stellt zunehmend Produzenten und Handel gleichermaßen vor große Herausforderungen. Täglich entstehen neue Ideen, jedoch schafft nur eine Handvoll dieser Innovativen den Durchbruch. Angst vor Scheitern und mangelnder Zugang zu Wagniskapital seien keine Seltenheit. Verantwortlich für die niedrige Gründungsquote seien vor allem fehlende Bildung sowie Risikobereitschaft. „Aber auch regulatorische und steuerliche Rahmenbedingungen machen es vielen potentiellen Unternehmern schwer“, gab Bauer auf dem Podium zu bedenken. „Gerade deshalb ist es so wichtig, dass die Politik die nötigen Rahmenbedingungen für Gründer in Deutschland schafft. Dazu gehört einerseits ein längst überfälliges Venture-Capital-Gesetz, sodass investitionsfreudige Menschen auch hierzulande in gute Ideen junger Menschen investieren können. Anderseits müssen die bestehenden Regulierungen auf den Prüfstand gestellt werden.“

Als Höhepunkt der Veranstaltung besuchte erstmalig auch der FDP-Fraktionsvorsitzender Christian Linder die Grünen Woche. Bei einem Messerundgang informierten sich die Agrarpolitiker gemeinsam mit Christian Lindner über die neusten Technologien und nahmen die Anregungen sowie Wünsche der Aussteller mit.