Frühlingsfest der FDP im Landkreis Landshut

Bei herrlichem Wetter fand am vergangenen Wochenende zum dritten Mal das „Frühlingsfest für Groß und Klein“ im Gewerbegebiet Tiefenbach statt. Organisiert wurde das generationenübergreifende Frühlingsfest gemeinsam mit dem hiesigen FDP Ortsverband Tiefenbach und dem Kreisverband Landshut-Land.

Bürgermeisterin Birgit Gatz, 2. Bürgermeister Lorenz Braun und die beiden Altbürgermeister Georg Strasser und Georg Schmerbeck betonten bei Ihrem Besuch die verbindende Wirkung des Frühlingsfests, besonders für die Gemeindeteile Ast und Tiefenbach. Auch zahlreiche Besucher aus der Stadt und dem Landkreis kamen und fanden bei angeregten Gesprächen gute Unterhaltung. Mit dabei waren auch Stadtrat und Kreisvorsitzender der FDP Landshut-Stadt Norbert Hoffmann sowie Kreisrat und Bezirksrat Toni Deller.

 

Nach der Begrüßung des 3. Bürgermeisters und Ortsvorsitzenden Bernhard Haider übergab dieser das Mikrofon an die FDP-Bundestagskandidatin und Kreisvorsitzenden Nicole Bauer. Bauer freute sich sehr, dass wieder so viele Bürgerinnen und Bürger an dem generationsübergreifenden Frühlingsfest teilgenommen haben. In ihrer Rede ging sie auf einige ihrer Themen für die Bundestagswahl 2017 ein. Bauer möchte beispielsweise dafür sorgen, dass es weltbeste Bildung für alle gibt, dass sich voran kommen durch eigene Leistung wieder lohnt und dass die Bürger, die Wirtschaft und die Landwirte nicht von der zunehmenden Bürokratie erdrückt werden.

 

Neben Köstlichkeiten vom Grill, Steckerlfisch und diversen Getränken konnten sich die Besucher des Tiefenbacher Frühlingsfestes mit Kaffee und Kuchen, welche von den Frauen des Ortsverbandes Tiefenbach für das Fest gebacken wurden, stärken. Eine Tombola mit allerlei Gewinnmöglichkeiten sowie eine Tragerlrutsche und Hüpfburg für Kinder rundeten das Programm ab.

Die Haunwanger Blaskapelle sorgte bis spät in die Nacht für musikalische Unterhaltung und es wurde auch fleißig getanzt.