Die Mädels informierten sich: MdB Nicole Bauer mit Jana, Delfina, Marie-Sophie. „Deutschland braucht einen Kulturwechsel hin zu gemischten Teams in allen Berufen“, meinte FDP-Bundestagsabgeordnete Nicole Bauer zum diesjährigen Girls‘ Day. An diesem Tag ermöglichen viele Betriebe, Unternehmen und Institutionen in der Region Mädchen und Jungen einen Einblick in einen typischen Beruf des jeweils anderen Geschlechts. „Wir Freien Demokraten stehen für Chancengleichheit und gelebte Vielfalt.“, stellte Bauer fest. Daher habe sie es dieses Jahr drei Mädchen ermöglicht, sie einen Tag lang zu begleiten. Die Politik sei noch vornehmlich männlich geprägt, aber Bauer will das ändern und mehr Frauen für dieses Berufsbild begeistern. Ihrer Ansicht nach sollte es für eine Frau dieselben Perspektiven und Berufsmöglichkeiten geben wie für Männer – was selbstverständlich klinge sei im Alltag leider vielfach noch immer nicht Selbstverständlichkeit.

So erzählte Bauer den Schülerinnen von ihren Erfahrungen im Beruf als Diplom-Ingenieurin und Politikerin, ihrem Alltag und wie sie es geschafft habe, ihren Traum zu verwirklichen.

Die Schülerinnen berichteten, dass sie durch ihre Schulen auf den Girls‘ Day aufmerksam gemacht worden seien. Sie hätten beschlossen, sich einen Einblick in das Berufsleben der Politik verschaffen zu wollen. So stand beispielsweise ein Besuch des Vilsbiburger Unternehmens Flottweg im Rahmen einer IHK-Sitzung auf dem Programm. Weil Pressearbeit für einen Abgeordneten sehr wichtig ist, durften die Schülerinnen über ihren Girls‘ Day einen kurzen eigenen Bericht verfassen. Fazit der Schülerinnen: „Wir hatten sehr viel Spaß und haben auch viel Neues gelernt.“