Foto: Bürgermeister Helmut Maier (CSU) und MdB Nicole Bauer.

Kürzlich besuchte MdB Nicole Bauer den Altdorfer Bürgermeister Helmut Maier. Bei dem gegenseitigen Kennenlernen stellte Maier der neuen Abgeordneten den Markt Altdorf vor.

Die Region Landshut entwickelt sich sehr gut und ist ein Zuzugsgebiet. Das stellt eine große Herausforderung für die Gemeinde dar, da der Baugrund für junge Familien rar ist. „Wir können aktuell nur nachverdichten. Die Ausweisung neuer Baugebiete ist momentan nicht einfach“, so Maier.

Bauer sprach sich erneut gegen eine Grunderwerbssteuer und für eine zeitlich begrenzte steuerliche Erleichterung für Landwirte, wenn diese Grund und Boden für Gemeinwohlaufgaben zur Verfügung stellen. Zurzeit sei es jedoch aufgrund der Steuern höchst unattraktiv für Landwirte, Baugrund an die Gemeinden zu verkaufen, so Bauer.

In Altdorf wird zurzeit auch über die Bildungseinrichtungen diskutiert. In den kommenden Jahren soll die Grundschule saniert bzw. neugebaut werden. Maier machte deutlich, dass die Zeit dränge: die Gemeinde wachse stetig und insbesondere im Bereich des Schülerhortes, der Mittagsbetreuung und der Ganztagesschule sind zusätzliche Räumlichkeiten dringend notwendig.

Außerdem wünschte sich Maier eine bessere Lösung für die Flüchtlinge, die in der Gemeinde untergebracht sind. Für ihn stellt die Unterbringung nicht nur eine kommunale, sondern besonders auch eine Landes- und Bundesaufgabe dar. Bauer sprach sich dafür aus, dass die Unterkünfte – entgegen anderer Bestrebungen – auch weiterhin dezentral bleiben müssen, um die Menschen erfolgreich integrieren zu können.