Kürzlich besuchte Bundestagsabgeordnete Nicole Bauer den Sozialkundeunterricht der 10. Klasse am Hans-Carossa-Gymnasium. Die Schüler, die den Besuch organisiert hatten, durften eine Doppelstunde lang der Abgeordneten Fragen zu den verschiedensten Themen stellen.

Besonders die deutsche Außenpolitik sowie Finanz- und Jungendpolitik war ihnen wichtig. Von Donald Trumps Politik bis hin zum Palästinenserkonflikt ersteckte sich der breite Themenhorizont.

Doch auch die Bildungspolitik spielte eine große Rolle. Bauer wies auf den Container hin, in dem das Klassenzimmer der 10. Klasse liegt: „Das sind doch Zustände. Wir brauchen endlich eine bessere Ausstattung mit Geldern. Angefangen bei veralteten Gebäuden mit heruntergekommenen Sanitäranlagen bis hin zu einer veralteten Technik im Klassenzimmer – eine Modernisierung des Bildungswesens wäre eine gute Sache. Das ist eine Investition in unsere Zukunft.“ Den Schülern gefiel die Offenheit der Politikerin. Als Schmankerl sicherte Bauer der Klasse zu, dass sie persönlich anwesend sein wird, wenn die Klasse den Deutschen Bundestag besucht.