Den Tag der Deutschen Einheit nutzen der Landesfachausschuss (LFA) für Umwelt sowie der der LFA Land- und Forstwirtschaft und Ernährung zu einer gemeinsamen Sitzung. Dabei wurden gemeinsame Themen ausgelotet und Schnittstellen erörtert.

Intensiv wurden die Themengebiete Hochwasserschutz und Erneuerbare Energien diskutiert. Einig waren sich alle Mitglieder beider LFA, dass dezentrale Energieversorgung forciert und Stromtrassen international ausgebaut werden müssen. Weiterhin herrschte Konsens, dass unsere Zukunft in regenerativen Energiequellen sowie Speichertechnologien besteht. MdB Nicole Bauer forderte zusätzlich eine bessere Aufklärung der Bürger über Chancen und Notwendigkeiten der Erneuerbaren Energien. Zudem sprach sie sich vehement gegen pauschale Technologieverbote aus.

Zustimmung herrschte von allen Seiten auch bei der Forderung, statt Zersiedelung und Flächenversiegelung auf Nachverdichtung und mehrstöckige Bauweise zu setzen.

Es zeigte sich im offenen Diskurs, dass die teils unterschiedlichen Sichtweisen von Landwirtschaft und Umwelt nicht so widersprüchlich sind wie ursprünglich angenommen. Daher soll die gute Zusammenarbeit auch in Zukunft fortgesetzt werden.

(Autor: Anna Däullary)